999738

T-Mobile USA plant App Store nach Apples Vorbild

11.08.2008 | 09:48 Uhr |

T-Mobile soll in den USA einen Softwareshop für Mobiltelefone planen, der ganz nahc dem Vorbild des App Stores funktioniert.

T-Mobiles amerikanischer Ableger T-Mobile USA darf im Gegensatz zu Deutschland in den USA kein iPhone verkaufen. Die Inspiration durch Apple scheint aber dennoch vorhanden zu sein: Gerüchten zufolge plant das Schwesterunternehmen des deutschen Netzbetreibers in den USA eine Art eigenen App Store für sämtliche Mobiltelefone, die das Unternehmen verkauft.

Während sich die Zahl der Geräte und Betriebssysteme von Apple unterscheidet, ist das Verkaufsmodell ähnlich: T-Mobile übernimmt die Abrechnung und den Vertrieb der Software und behält dafür einen Teil des Umsatzes ein. Im Gegensatz zu Apple soll T-Mobile USA aber keinen fixen Anteil, sondern abhängig von der Bandbreite, die eine Software nutzt, mehr oder weniger Geld vom Entwickler verlangen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
999738