1002446

iPhone jetzt auch als Prepaid-Version

18.09.2008 | 14:23 Uhr |

T-Mobile wird das iPhone in Kürze auch ohne Vertrag anbieten. Damit ist es bald erstmals möglich, das iPhone offiziell ohne lange Bindung zu erwerben

Wie das Unternehmen auf einer Pressekonferenz bekannt gab, wird das iPhone 3G in Zukunft auch mit einer Prepaid-Karte zu kaufen sein. Das iPhone mit 8 GB soll so 570 Euro kosten. 100 Euro Guthaben sollen dabei inklusive sein. T-Mobile verwendet die "Xtra-nonstop"- Tarife: 29 Cent pro Minute und 9 Cent pro Minute Datennutzung. Auf Wunsch können die Kunden auch monatliche Datenkontingente kaufen. 300 MB kosten 20 Euro im Monat, eine Flatrate 40 Euro. Zudem kann das iPhone jetzt auch mit den Flatrates der so genannten "Max"-Tarife kombiniert werden, so das Unternehmen.

Zunächst wird nur das iPhone mit 8 GB Speicherplatz als Prepaid-Modell angeboten. Ob die Version mit 16 GB folgen wird, ist noch unbekannt. Im Vergleich zu anderen Ländern erscheinen die deutschen Prepaid-Preise nicht als Schnäppchen. In Großbritannien gibt es beispielsweise für 430 Euro ein iPhone plus ein Jahr Datenflatrate. Der genaue Verkaufsstart ist momentan eben so wenig bekannt wie die Antwort auf die Frage, ob das Prepaid-iPhone ohne SIM- oder Netlock verkauft wird.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1002446