868777

T-Mobile plant Minutenpreise unter zehn Cent

11.08.2006 | 10:45 Uhr |

T-Mobile plant die Umsätze durch aggressive Preisgestaltung wieder zu steigern. Aber auch Umstrukturierungen sollen dazu beitragen, dem deutschen Branchenprimus zu weiterem Wachstum zu verhelfen.

T-Mobile plant Minutenpreise unter zehn Cent
Vergrößern T-Mobile plant Minutenpreise unter zehn Cent

Aggressiver Wettbewerb, starker Preisverfall und die Reduzierung der Terminierungsentgelte setzen T-Mobile in Deutschland unter starken Druck. So sanken beim Branchenprimus die Umsätze trotz weiteren Ausbaus des Kundenstammes um 3,3 Prozent. Dem will das Unternehmen entgegensteuern und verkündet schon im Herbst neue Bundle-Angebote auf den Markt zu bringen mit Minutenpreisen, die "deutlich unter 10 Cent die Minute liegen, egal in welches Netz sie telefonieren", so Kai-Uwe Ricke, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Telekom.

Dabei steht der Netzbetreiber mit seinen neuen Angeboten gar nicht so schlecht da. Die Option T-Mobile@home konnte im zweiten Quartal 200.000 neue Kunden verbuchen. Sie wird somit von insgesamt 700.000 Abonnenten genutzt. Der Anstieg ging jedoch im Vergleich zum ersten Quartal zurück. Damals konnte T-Mobile noch 500.000 Kunden für diese Option begeistern. Genauso erfolgreich sind die Pakettarife und das HSDPA-Angebot. 363.000 Neukunden entschieden sich hier im zweiten Quartal für ein T-Mobile-Paket, ebenso haben sich in Deutschland gut 300.000 Kunden für eine Web'n'Walk-Datenoption mit Mindestumsatz entschieden.

Umstrukturiert wird jedoch der Prepaid-Bereich. T-Mobile hat angekündigt, zum 1. September die Tarifoption "Nonstop" der hauseigenen Prepaid-Marke Xtra zum Monatsende einzustellen. Mit Xtra Nonstop zahlen die Kunden für monatlich 2,99 Euro zusätzlich pro Gespräch in das deutsche Festnetz und zu anderen Telekom-Kunden nur 39 Cent, eine Option, die für Langtelefonierer also sehr interessant ist.

Kunden, die diese Tarifoption gebucht haben, werden von T-Mobile per SMS benachrichtigt, dass sie zum 1. September auf den Tarif Xtra Classic umgebucht werden. T-Mobile plant noch weitere Änderungen im Prepaid-Segment im Oktober, wollte aber weitere Details noch nicht preisgeben.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
868777