988430

T-Mobile verkauft iPhone ab sofort auch in Österreich

14.03.2008 | 10:10 Uhr |

Ein großes Pop-up auf der österreichischen T-Mobile-Seite kündet von der Neuigkeit: Jetzt gibt's das Apple-Telefon auch in der Alpenrepublik zu kaufen.

Die Preise fürs Gerät überraschen kaum, 399 Euro kostet das Handy mit 8 Gigabyte Speicher, auch das 16-Gigabyte-Modell findet sich bei T-Mobile bereits im Internet. Aufhorchen lasse allerdings die neuen Tarife, gerade auch in Deutschland.

Zwischen zwei Tarifen können österreichische Kunden fürs iPhone wählen: Für 39 Euro dürfen sie im Monat drei Gigabyte Daten übers Netz schicken und 1000 Minuten in alle Netze telefonieren. Fürs SMS-Nachrichten zahlen sie in diesem "Classic"-Tarif jeweils 25 Cent, für jede zusätzliche Minute am Telefon ebenfalls. 55 Euro kostet der "Supreme"-Tarif. Dabei sind ebenfalls 3 Gigabyte Daten pro Monat und 1000 Minuten Gespräche in alle Netze. Zusätzlich sind in diesem Tarif 1000 kostenlose SMS enthalten und die Sprachbox lässt sich anstatt für 15 Cent pro Minute kostenlos anrufen. Die Mindestvertragsdauer liegt bei 24 Monaten. Ein Hinweis für alle Deutschen, denen bei solchen Preisen die Kinnlade herunterklappt: Telefonieren ist in Österreich im Vergleich deutlich billiger. Dennoch zeigen die Tarife im Nachbarland, dass die Telekom auch mit deutlich günstigeren Paketen noch Geld verdient.

0 Kommentare zu diesem Artikel
988430