927186

T-Mobile verordnet sich Sparprogramm

07.10.2004 | 09:56 Uhr |

Der Mobilfunkbetreiber T-Mobile hat sich einem Pressebericht zufolge ein energisches Sparprogramm verordnet, um die Vorgaben der Mutter Deutsche Telekom zu erfüllen.

Wir fahren nicht nur kontinuierlich die Handysubventionen herunter, sondern haben im zweiten Quartal auch damit begonnen, intern an vielen Stellen unsere Kosten zu senken", sagte der Deutschland-Chef von T-Mobile, Timotheus Höttges, dem "Handelsblatt" (Donnerstag). Insgesamt sei bislang ein mittlerer dreistelliger Millionenbetrag eingespart worden. Höttges sagte weiter: "Wir sind auf einem sehr guten Weg, unsere Ziele zu erfüllen." Die Telekom hatte dem Bericht zufolge ihrer deutschen Mobilfunktochter das ambitionierte Ziel gesteckt, für 2004 eine Marge beim operativen Gewinn (EBITDA) von 40 Prozent zu erreichen. Im ersten Halbjahr habe der Wert bei 37,5 Prozent gelegen. Erfahrungsgemäß sinke die Marge im zweiten Halbjahr eher, da das traditionell starke Weihnachtsgeschäft zunächst mit hohen Kosten für die Anwerbung neuer Kunden zu Buche schlage.

0 Kommentare zu diesem Artikel
927186