946758

T-Mobile verzahnt Mobilfunk mit Festnetz

11.01.2006 | 13:26 Uhr

Mit einem neuen Angebot will die Deutsche Telekom Mobilfunk und Festnetz enger miteinander verzahnen. Anwender, die das Angebot nutzen, können dann innerhalb eines festgelegten Gebiets mit ihrem Mobiltelefon zu Festnetzkonditionen telefonieren.

Die Deutsche Telekom will mit einem neuen Angebot Mobilfunk und Festnetz enger miteinander verzahnen. Ab kommender Woche biete T-Mobile einen mobilen Festnetzanschluss an, teilte der Konzern am Mittwoch in Bonn mit. In einem festgelegten Gebiet kann der Kunde dann mit seinem Handy zu deutlich günstigeren Festnetzkonditionen telefonieren und ist über einen eigene Festnetz-Telefonnummer erreichbar.

Der Minutenpreis liegt bei vier Cent pro Minute. Mit dem Angebot wolle T-Mobile die Nutzung des Handys weiter deutlich steigern, sagte Philipp Humm, Chef von T-Mobile Deutschland. Der monatliche Aufpreis für den mobilen Festnetzugang beträgt fünf Euro.

T-Mobile hatte das Festnetz-Handy bereits im vergangenen Jahr auf der Internationalen Funkaustellung (IFA) in Berlin angekündigt. Mit der Kombination aus Festnetz und Mobilfunk will die Deutsche Telekom dem Umsatzrückgang im deutschen Festnetzgeschäft entgegentreten. Neben alternativen Festnetzanbietern wie Arcor und Colt setzen die Mobilfunkkonkurrenten O2 und Vodafone dem Branchenprimus mit eigenen mobilen Festnetzzugängen zu. O2 und Vodafone jagten der Telekom bereits mehrere Hunderttausend Kunden ab.

In den kommenden Wochen will die Festnetzsparte T-Com ebenfalls eine mobile Festnetzlösung präsentieren. Die Konzernschwester will ein so genanntes Dual Phone auf den Markt bringen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
946758