872679

T-Online-Hacker wechselt die Seiten

30.06.2000 | 00:00 Uhr |

Der als T-Online-Hacker bekannt gewordene Kölner Aron
Spohr will den Zahlungsverkehr im Internet künftig schützen helfen.

Gemeinsam mit einem Partner habe er ein Verschlüsselungs-System
entwickelt, das es jedermann erlaube, ohne Kreditkarte oder Handy im
Internet einzukaufen, teilte der 18-Jährige am Donnerstag in Köln
mit. Das System werde in sechs Monaten verfügbar sein.

Spohr hatte vor zwei Jahren als 16 Jahre alter Realschüler
gemeinsam mit einem Freund das Sicherheitssystem von T-Online
geknackt und mit Hilfe eines «Trojanischen Pferdes» die Passwörter
von mehr als 600 Kunden des Unternehmens aufgedeckt. Nachdem T-Online
eine verbesserte Version auf den Markt gebracht hatte, knackte Spohr
das System erneut. Anschließend arbeitete der Schüler als Internet-
Berater, unter anderem für die ZDF-Show «Wetten-dass» und den
Dokumentationskanal «Phoenix».
dpa

0 Kommentare zu diesem Artikel
872679