923980

T-Systems offeriert WLAN-Roaming

12.07.2004 | 10:47 Uhr |

T-Systems vermarktet künftig WLAN-Roaming als Dienstleistung an Internet-Service Provider.

Mit diesem Service, so die Idee von T-Systems, sollen Internet Provider künftig in der Lage sein, ihren Kunden weltweit in verschiedensten Hotspots ein Login mit den gleichen Account-Daten offerieren zu können.

Um dieses Konzept zu realisieren, schließt T-Systems mit Tausenden von Hotspot-Betreibern (Wireless Internet Service Provider) Verträge ab. Diese einzelnen Funkzellen will T-Systems dann zu einem virtuellen Netz zusammenschalten. Die Zukunftskapazitäten will T-Systems dann an Mobilfunkanbieter, Internet Service Provider oder Telcos weitervermarkten. Diese könnten dann wiederum ihren eigenen Kunden ein möglichst flächendeckendes Hotspot-Angebot offerieren. Für den Endbenutzer hätte dies den Vorteil, dass er die unterschiedlichen Hotspots unabhängig vom eigentlichen Betreiber mit den Zugangsdaten seines ISPs nutzen könnte. Der umständliche Kauf von Vouchern, unterschiedliche Abrechnung etc entfielen.

T-Systems Idee, die Hotspots unterschiedlicher Wireless Internet Service Provider (WISPs) zu einem virtuellen Netz zusammenzuschliessen ist nicht neu. Ähnliche Ansätze verfolgen etwa Ipass oder das Intel Spinn-off Roampoint. (hi)

0 Kommentare zu diesem Artikel
923980