876165

TFT-Nachfolger von Sony

09.02.2001 | 00:00 Uhr |

München/Macwelt - Sony hat den Prototyp eines OEL-Displays vorgestellt. OEL steht für Organic Electroluminescence, die Pixel bestehen aus einem organischem Polymer, das Licht emittiert, sobald man Spannung anlegt. TFT-Bildschirme haben gegenüber Röhrenmonitore Nachteile in Blickwinkel, Kontrast und Farbwiedergabe, Sonys OEL-Technik verspricht in jeder Hinsicht Besserung. Auch die Bild-Reaktionszeit soll besser als bei aktuellen TFTs sein, ein OEL-Monitor wäre folglich auch ein guter Fernseher. Der erste Prototyp erreicht bei 13 Zoll Größe eine Auflösung von 800 x 600. Andere Unternehmen, die auf diesem Gebiet forschen, sind NEC und Samsung. Bis Geräte mit großem Bildschirm auf dem freien Markt erscheinen, wird es noch einige Jahre dauern. sw

0 Kommentare zu diesem Artikel
876165