1570764

Fernsehen am iPad

06.09.2012 | 12:45 Uhr |

Ob im Zug, im Hotelzimmer oder im Büro – mit diesem Zubehör und den richtigen Apps machen Sie aus Ihrem iPad ein TV-Gerät

Wer sich ab und zu Filme auf dem iPad anschaut, weiß das Tablet als Video-Player zu schätzen: Filme auf dem HD-Display zu sehen macht Spaß. Obendrein ist das iPad handlich, der Bildschirm aber nicht zu klein.
 
Mit den richtigem Zubehör beziehungsweise den passenden Apps lässt sich das iPad blitzschnell in einen Fernseher verwandeln. Wenn Sie unterwegs Fernsehen wollen,  können Sie dies auf zwei verschiedene Arten tun: Entweder über DVB-T oder WLAN. Bei DVB-T handelt es sich um digitales Antennenfernsehen, das die frühere analoge Zimmerantenne abgelöst hat.

  Eye TV Mobile: DVB-T-Stick fürs iPad  

© Elgato

Portable DVB-T-Sticks fürs Notebook in Form eines USB-Sticks gibt es viele. Elgato hat mit Eye TV Mobile einen DVB-T-Stick auf den Markt gebracht, der sich an den Dock-Konnektor des iPads anschließen lässt. Auf diese Weise können Sie Ihr iPad ganz einfach zum Fernseher umrüsten. Zuvor müssen Sie sich die Eye TV Mobile App kostenlos aus dem AppStore herunterladen. Sobald das iPad mit Eye TV Mobile verbunden wird, startet die App automatisch.
 
Nachdem die App den Sendersuchlauf beendet hat, können Sie je nach Netzabdeckung in Deutschland etwa zwischen 20 und 25 Sender empfangen. Wenn Sie wissen wollen, wie gut die DVB-T-Abdeckung in Ihrer Region ist, können Sie dies auf www.dvb-t-portal.de   oder www.ueberallfernsehen.de abfragen.
 
Der DVB-T-Stick von Elgato ist ausschließlich für die iPads der zweiten und dritten Generation ausgelegt. An das iPhone 4S lässt sich Eye TV Mobile ebenfalls anschließen. Neben dem aktuellen Fernsehprogramm bekommt der Nutzer auch eine Sieben-Tage-Programmvorschau und kann Sendungen vor- und zurückspulen beziehungsweise aufnehmen.
 
Der Stick kostet rund 100 Euro. Beim neuen Modell, das im September herausgekommen ist, braucht man den Akku nicht mehr separat über den Micro-USB-Anschluss zu laden. Die Stromversorgung erfolgt über den Dock-Anschluss des iPads.
 

  TV Digital: Zattoo Live: Fernsehen per WLAN  

Das Streaming von Fernsehsendungen über eine Internetverbindung ist nicht neu: Mit der Zattoo-App konnte man bereits früher TV-Inhalte auf dem iPad anschauen. Jetzt kooperiert Zattoo mit TV Digital . Über die App kann man die Sendungen von über 40 Fernsehkanälen live schauen. Dabei werden auch ausländische Programme unterstützt. Wer jedoch werbefreies Fernsehprogramm wünscht, muss zahlen und sich einen Zattoo-Account zulegen. Ein Monatsabo kostet 4,99 Euro, für drei Monate zahlen Sie 12,99 Euro und ein Jahresabo gibt es für 44,99 Euro.  Die App funktioniert ab iOS 4.0.

  ZDF, ARD, N24 oder RTL – die Apps der Sender

 


Mittlerweile haben auch zahlreiche Fernsehsender eigene Apps. Dabei handelt es sich jedoch um Inhalte, die auch auf der Webseite  in der Mediathek zu finden ist. Da iOS kein Flash unterstützt, haben die Sender eigene Apps entwickelt, damit auch iPad-Besitzer auf die Videos in der Mediathek zugreifen können. Dazu zählen die Apps von ZDF, MDR, SF, N24, Pro Sieben und NTV. ARD hat mit der Tagesschau-App eine Anwendung auf den Markt gebracht, mit der man rund um die Uhr Nachrichten schauen kann. Ausgewählte Sendungen von RTL gibt es über die App RTL Now.
 

Dailyme TV: Fernsehen ohne WLAN und DVB-T  


Wer im Zug oder sogar Flugzeug unterwegs ist, hat jedoch oftmals weder WLAN- noch DVB-T-Empfang. Bei der App Dailyme TV lädt man sich deshalb die Lieblingssendungen schon vorher herunter und kann sie auch im Funkloch genießen. Mit einem Fingertipp auf das Plus-Zeichen lassen sich Sendungen aus dem Katalog herunterladen. Die Programme sind in News, Politik, Serien, Comedy oder Sport unterteilt. Allerdings ist die Auswahl der Sendungen auf wenige Highlights aus ARD, ZDF, Sport 1, Arte oder Giga beschränkt.
 

 

0 Kommentare zu diesem Artikel
1570764