892266

TV-Bericht über "Künstliche Robotik" bei 3sat

15.07.2002 | 10:03 Uhr |

München/Macwelt - Der deutsch-österreichisch-schweizerische Gemeinschaftssender 3sat sendet heute um 21.30 Uhr im zweiten Teil seiner Serie "Visionäre" im Rahmen der Sendung "neues.spezial" einen Beitrag über den Schweizer Physiker Rolf Pfeifer und seine Vision von Robotern, die mit künstlicher Intelligenz ausgestattet sind. "Evolutionäre Robotik" ist das passende Schlagwort dazu und meint, dass sich künstliche Intelligenz in eigens entwickelten Robotern analog zur biologischen Evolution Schritt für Schritt heraus bilden soll. Am Artificial Intelligence Lab in Zürich arbeiten Pfeifer und sein Team laut einem Bericht auf der Web-Site von 3sat bereits mit "virtuellen Robotern", die vorläufig noch im Cyberspace leben. Diese hätten zwar noch die "Intelligenz eines Toasters", entwickelten sich aber so rasch fort, dass Pfeifer hofft, zukünftige Weltraum-Explorationen zum Mars und zu anderen Planeten könnten sich einmal zunehmend auf künstliche robotische Intelligenz an Bord verlassen. Denn: "Roboter sind immer billiger als Menschen."
Die Sendung wiederholt 3Sat am morgigen Dienstag um 3.05 Uhr und um 14.30 Uhr. tha

Info: 3sat.online

0 Kommentare zu diesem Artikel
892266