2114987

TV Spielfilm mit Live-Fernsehen

08.09.2015 | 15:38 Uhr |

Serien, halbwegs aktuelle Filme und Podcasts von Informationssendungen findet man schon jetzt auf dem Apple TV. Knackpunkt wird das Live-Fernsehen. Für iPhone und iPad gibt es bereits Apps.

Mit dem Apple TV 4 und dem neuen TV-Streamingdienst wird wieder mal alles anders, sofern die bisher kursierenden Gerüchte und Meldungen über Apples weitere Schritte auf den Fernsehmarkt alle zutreffen. Für 40 US-Dollar im Monat soll man - zunächst in den USA - ein umfangreiches Angebot von Mediatheken und Live-Fernsehen über die Settopbox auf den TV-Bildschirm bekommen - und unabhängig von Kabelprovidern werden, die nicht alle Inhalte verfügbar halten und für viele Programme Aufpreis verlangen.

Was auch immer Apple in petto hat und am Mittwoch ankündigt, in Deutschland wird das Angebot noch lange nicht verfügbar sein. Immerhin lassen sich auch hierzulande Filme über den iTunes Store kaufen und leihen, die gerade erst im Kino waren. Oder diverse Fernsehserien über die Angebote von Netflix, Amazon und Watchever genießen, wenngleich man jeden Dienst einzeln abonnieren muss und für "House of Cards" und "Mozart in the jungle" bei zwei unterschiedlichen Anbietern bekommt.

Mit dem erwarteten SDK und dem App Store für das Apple TV werden Anbieter von Medieninhalten künftig leichter auf die Settopbox kommen. Wir erwarten eine erste Welle von Mediathek-Apps der öffentlich-rechtlichen Sender - für iPhone und iPad bieten sie ihre Inhalte bereits auf diese Weise an. Knackpunkt für das Apple TV wird aber das Live-Fernsehen. Für frei empfangbare Sender wird es bald angepasste Lösungen geben, eine besondere Herausforderung wird das Pay-TV stellen.

Wer auf iPhone und iPad live TV schauen möchte, hat schon jetzt einige Optionen - die so ähnlich auch für das Apple TV denkbar sind. Zattoo etwa bietet kostenlose Streams meist öffentlich-rechtlicher Sender, gegen einem Aufpreis von 9,99 Euro im Monat kann man auch deren HD-Programme und die der Sendergruppen ProSiebenSat1 und RTL verfolgen. Um das gleiche Angebot erweitert hat der Burda Verlag seine TV-App TV Spielfilm : Direkt aus dem Programmführer heraus lässt sich das TV-Programm sehen, auch hier ist die per GEZ-Abgabe finanzierte Grundversorgung sofort sichtbar und der ganze Rest - Burda spricht von 70 Sendern - erst nach Bestellung eines 9,99 Euro monatlich kostenden Abos. Immerhin ist der erste Monat noch kostenlos, das Abo muss man rechtzeitig kündigen, damit es sich nicht kostenpflichtig verlängert. Bei beiden Apps ist zudem eine Registrierung erforderlich, die man auch mit seinem Facebook- oder Google+-Konto erledigen kann. Bei TV Spielfilm Live stören zudem Werbeeinblendungen bei jedem Programmstart und -wechsel.

Einen etwa anderen Ansatz verfolgt Live TV , das einmalig 1,99 Euro für drei Monate Nutzung kostet und diverse In-App-Käufe bietet. Frei verfügbare Streams kann man nach Quote sortiert abrufen, über die App erhält man auch Zugang zu den Mediatheken der öffentlich-rechtlichen. Live TV verzichtet auf einen Anmeldezwang und spielt auch keine Werbung aus. Nach Ablauf des Abos kann man aber nur noch die nach Einschaltquote Top-3-Sendungen ansehen. Eine Übersicht über das Tagesprogramm kostet extra - derzeit 1,99 Euro im Monat.

Zattoo, TV Spielfilm Live und Live TV - alle drei Apps sind auch für das Drittanbietern geöffnete Apple TV denkbar. Ein erster Schritt zum Internet-TV auf dem Apple TV, mehr nicht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2114987