890510

TV-Tuner Gravision TVa

25.03.2002 | 12:32 Uhr |

TV-Tuner von Gravis für blauweisse G3- oder G4-Macs

Nach der externen TV-Lösung "Mediabox" (siehe Macwelt 10/2001, Seite 30) bringt Gravis nun einen weiteren TV-Tuner, der als PCI-Karte für blauweiße G3- oder G4-Macs ausgelegt ist.
Das Gerät ist sowohl für terrestrischen Antennenempfang als auch für Kabelfernsehen ausgelegt. Digitalen Empfang ermöglicht es nicht.
Neben dem TV-Tuner verfügt die Karte auch über eine Infrarot-Fernbedienung, einen Video- und S-Video-Eingang sowie Stereo-Ein- und Ausgänge für Audio-Signale. Ein Radioempfänger komplettiert den technischen Umfang der Steckkarte.
Die beiliegende TV-Software ist mit allen notwendigen Funktionen für den Fernseh- und Radioempfang ausgestattet. Für TV-Programme ist der Sendersuchlauf gedacht, der in wenigen Minuten alle empfangsfähigen Programme findet und auf Speicherplätzen in einer Liste ablegt. Die Benennung der Sender muss man von Hand vornehmen, was dank der einfachen Bearbeitung in der Listendarstellung leicht von der Hand geht.
Mit der Kanalvorschau verschafft man sich einen schnellen Überblick über Inhalte aller laufenden TV-Programme. In einem separaten Fenster stellt die Software Standbilder aller gefundenen Sender dar, wobei sie die Bilder je nach Anzahl der programmierten Sender etwa alle 20 Sekunden aktualisiert.
Sehr gelungen finden wir die Infrarotfernbedienung. Alle Funktionen, die man vom herkömmlichen Fernseher her gewohnt ist, kann man so bequem vom Sofa oder Bett aus steuern.
Bislang läuft die TV-Software nur unter Mac-OS 9. Eine Version für Mac-OS X befindet sich jedoch laut Hersteller bereits in der Entwicklung. Bei erscheinen dieser Ausgabe sollte eine Beta-Version im Internet verfügbar sein.
Als zufrieden stellend beurteilen wir die Bildqualität. Das Fernsehbild erscheint ruckfrei und mit sehr guter Auflösung auf dem Mac-Bildschirm. Lediglich bei einigen TV-Programmen fällt uns eine Übersättigung der Farben auf, die wir jedoch manuell angleichen können. Ein Manko ist die Aufnahme-Funktion, die im Gegensatz zur Mediabox nur sehr rudimentär implementiert ist. Man muss die Aufnahme von Hand starten und auch wieder beenden. Speichert man im DV-Format stellen wir Synchronprobleme zwischen Ton und Bild fest. Als digitaler Videorecorder ist die Gravision TVa daher nicht zu empfehlen.

Fazit
Mit der Gravision TVa erhält man eine praktische TV-Tuner/Radio-Karte, die durch gute Ausstattung und leichte Installation glänzt. Als Ersatz für einen Videorekorder kann sie jedoch nicht herhalten. cm

Gut ausgestattete TV-Tuner-Karte mit praktischer Infrarotfernbedienung und Radio-Empfang

Wertung 2,3 gut 5 Mäuse

Vorzüge: Infrarotfernbedienung, leichte Installation, Radioempfang, guter Sendersuchlauf

Nachteile: Software noch nicht unter Mac-OS X, rudimentäre Aufnahmefunktion

Preis: Euro (D) 130, Euro (A) 135, CHF 178

Technische Angaben
Eingänge: TV-Antenne, Radio-Antenne, FBAS, S-Video, Stereo-Audio, Fernbedienung
Ausgänge: Stereo-Audio
Lieferumfang: Fernbedienung, Radioantenne, TV-Software, Quicktime-Treiber
Systemanforderungen:
PCI-Mac (ab blauweißer G3)
Mac-OS 9.2, freier PCI-Steckplatz,

Info Gravis Tel 0 30/39 02 23 33 Web www.gravis.de

0 Kommentare zu diesem Artikel
890510