1078026

Microsoft schreibt Hardware für Tablets mit Windows 8 vor

03.06.2011 | 12:58 Uhr |

Microsoft sorgt mit Vorschriften über die zulässige Hardware bei den Herstellern künftiger Windows-8-Tablets für Probleme. Wie J. T. Wang, der Vorsitzende und CEO von Acer gegenüber Bloomberg erklärte, schränkt Microsoft beispielsweise die Wahl des Prozessorherstellers für Windows-8-Tablets stark ein.

"Sie kontrollieren das Ganze, den gesamten Prozess", so Wang , ohne genauere Details zu den Vorschriften zu nennen. Bei den Prozessoren unterstützt Windows 8 neben x86-Modellen auch ARM-CPUs. Besonders hier scheint Microsoft nur bestimmte Modelle zuzulassen.

Sowohl den Zulieferern als auch den PC-Herstellern bereiten die Einschränkungen laut Wang aber Probleme. Für Microsoft selbst dürfte die Beschränkung der zulässigen Hardware allerdings Sinn machen, denn wenn weniger unterschiedliche Komponenten unterstützt werden müssen, kann Windows 8 schneller fertiggestellt und auf die verwendete Hardware optimiert werden.

Ausführliche Informationen über Windows 8 finden Sie bei TecChannel in den Artikeln Windows 8 Milestone im Überblick und Microsoft zeigt Windows 8 mit Touch-Funktionalität . ( Gamestar /cvi)

0 Kommentare zu diesem Artikel
1078026