1029162

Apple-Tablet angeblich schon in Produktion

10.12.2009 | 10:35 Uhr |

Analysten glauben, dass Apple den spekulierten Tablet-Mac bereits bauen lässt. Zuvor gab es Anzeichen, dass sich der Tablet-Mac auf die zweite Jahreshälfte 2010 verzögern wird.

Tablet-Mac
Vergrößern Tablet-Mac
© Apple et al

Es soll das Produkt des Jahres 2010 werden und entweder in der ersten Jahreshälfte, in der zweiten oder vielleicht gar nicht kommen: Das Apple-Tablet. Undere Kollegen von Macworld UK berichten nun, dass die Produktion möglicherweise schon angelaufen sei. Der Oppenheimer-Analyst Yair Raeiner habe dies in einer Einschätzung von Apples Gewinnaussichten an seine Kunden geschrieben. Demnach schließe er aus Informationen, die er aus Zuliefererkreisen erhalten habe, Apple würde die Produktion von einer Millionen Tablets pro Monat planen. Die ersten Geräte würden bereits gebaut, die offizielle Premiere des Tablets könne im März oder April über die Bühne gehen. Dies widerspricht jüngsten Spekulationen, die mit einem Apple-Tablet in der zweiten Jahreshälfte 2010 rechneten: Apple sollte demnach auf die Verwendung von OLEDs setzen und die Entwicklung deswegen ein paar Monate verzögern .

Reiners Auslassungen sind nur das jüngste einer ganzen Reihe von Gerüchten. Die Verlagsbranche erhofft sich durch ein Mac-Tablet neuen Schwung für den digitalen Vertrieb von Zeitungen und Zeitschriften, so verwundert es kaum, dass diese Woche die Süddeutsche Zeitung im Zusammenhang mit dem von US-Verlegern gegründeten elektronischen Kiosk ein Apple-Tablet als quasi sichere Neuerung für 2010 vermeldete. Unsere Kollegen von Macworld UK haben einen ausführlichen Frage-und Antwort-Katalog zusammengestellt, in dem alle Fakten und Vermutungen zum Tablet von Apple zu lesen sind. Die interessanteste Erkenntnis: Gerüchte um einen Tablet von Apple bestehen schon seit 18 Jahren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1029162