1615829

Apple-Chef Tim Cook findet Microsofts Surface ”verwirrend”

29.10.2012 | 10:42 Uhr |

Zwar hatte Tim Cook das neue Microsoft-Tablet namens Surface noch nicht selbst in der Hand gehabt, aber nach allem, was man höre, ist es für ihn ein Produkt voller Kompromisse.

Der Apple-CEO glaubt laut eines Blogs des Wall Street Journal, dass sich wohl ein Auto herstellen lasse, das zugleich fliegen und schwimmen könne. Doch vermutlich könnte es nichts davon sehr gut. Dementsprechend hält er das neue Microsoft Surface-Tablet, das mit einer speziell angepassten Version von Windows 8 namens Windows RT   auf ARM-Prozessoren läuft und dieser Tage auf dem Markt erschien, für ein Gerät voller Kompromisse, das den Konsumenten zudem verwirre. Dagegen sei das Apple iPad genau das, was Leute wollen, wenn sie es in der Hand halten. Cook soll dies auf einer Konferenz mit Wirtschaftsanalysten geäußert haben. Das Microsoft Surface gibt es auch in Deutschland offiziell seit dem 26. Oktober, allerdings bestehen erhebliche Auslieferungsprobleme mit dem nur online über den Microsoft-Store bestellbaren Tablet-PC . Nähere Informationen zum Surface gibt es bei unserem Schwestermagazin PC-Welt .

Info: Wall Street Journal Blog

0 Kommentare zu diesem Artikel
1615829