1177406

HP: Drastische Preissenkungen und Geld zurück fürs Touchpad

22.08.2011 | 11:01 Uhr |

Nach dem radikalen Rückzug von HP aus dem Geschäft mit Smartphones und Tablets unter dem deutschen Chef Leo Apotheker überstürzen sich die Ereignisse. Zumindest in den USA gab es das Touchpad für unter 100 US-Dollar.

HP Touchpad
Vergrößern HP Touchpad

Außerdem, so das IT-Nachrichtenportal Winfuture.de weiter, sei das HP-Tablet bei der US-amerikanischen Handelskette Best Buy aufgrund der Verbilligung nach nur 15 Minuten restlos ausverkauft gewesen. Kunden, die das Gerät vor der Preissenkung erworben haben, sollen einen Gutschein über den Differenzbetrag erhalten. Außerdem gibt HP Käufern, die das Touchpad von deren Homepage erworben haben, nach Anruf das Geld komplett zurück und legen sogar noch 10 US-Dollar für die Umsatzsteuer oben drauf, so Webosroundup . Auch Retail-Partner wie Amazon sollen eine entsprechende Notiz von HP erhalten haben, den Verkaufspreis zu erstatten, wofür dann letztlich der Hersteller selbst einstellt. Die Preissenkungen haben sich hierzulande noch nicht bemerkbar gemacht. So kostet bei Amazon.de das HP Touchpad nach wie vor ab 400 Euro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1177406