954227

Taiwanesische Hersteller arbeiten an FVD-Brennern

18.08.2006 | 11:29 Uhr |

Hersteller in Taiwan arbeiten an PC-Brennern und beschreibbaren Medien für das DVD-Format FVD (Forward Versatile Disc).

Das berichtet Digitimes.com . Führende Hersteller sollen demnach daran arbeiten, FVD-Brenner und entsprechende FVD-R-Medien zu entwickeln. Dafür arbeiteten taiwanesische Firmen mit chinesischen Herstellern zusammen, eine Massenproduktion von FVD-Brennern und -Medien könne möglicherweise schon nächstes Quartal beginnen.

Auf einem FVD-Medium können 5,4 bis 6 GB (Single Layer Disc) beziehungsweise 9,8 bis 11 GB (Double Layer Disc) Daten gespeichert werden.

In Taiwan gibt es bereits FVD-Abspielgeräte, hauptsächlich für Filme. Damit sich das Format durchsetzen könne, benötige man aber PC-Brenner und beschreibbare Medien, sagte Der-ray Hung von der Taiwan Information Storage Association. Bislang wird das Format von westlichen Herstellern und der Filmindustrie jedoch nicht unterstützt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
954227