873474

Tattoos sollen vor Diebstahl schützen

31.08.2000 | 00:00 Uhr |

Wer Sorgen hat, dass ihm sein Powerbook, Cube oder jeder andere mobile Computer mal gestohlen werden könnte, sollte seine Geräte so markieren, dass Ihr Weiterverkauf nach einem Diebstahl nur noch schwer möglich ist.

Die Sicherheitsplaketten von S.T.O.P. erfüllen laut Hersteller diese Anforderungen. Auf ihnen stehen eine gerätespezifische Nummer, sowie optional Name und Logo des Besitzers. Bei Diebstahl oder Verlust wird die Nummer in eine zentrale Liste aufgenommen, so dass eine Rückführung des Eigentums möglich ist. Wird versucht, die Plakette gewaltsam zu abzulösen, beschädigt sie das Gehäuse und hinterlässt eine Tätowierung mit der Einprägung "Gestohlenes Gerät". js

S.TO.P. Sicherheitssystem GmbH, Telefon: 07 1 31/78 40 12, Internet: www.intb.com

0 Kommentare zu diesem Artikel
873474