893760

Technologie-Sektor stereicht weniger Stellen

07.10.2002 | 09:56 Uhr |

MÜNCHEN ( COMPUTERWOCHE ) - Aufgrund deutlich weniger Stellenstreichungen (minus 52 Prozent) im Telekommunikationsbereich ging die Zahl der Entlassungen im dritten Quartal im gesamten Technologiesektor um 31 Prozent zurück. Das ergab eine aktuelle Untersuchung von Outplacement-Berater Challenger, Gray & Christmas. Demnach wurden bei Technologieunternehmen in den vergangenen drei Monaten insgesamt 91.450 Arbeitsplätze abgebaut. Das entspricht einem Rückgang um 31 Prozent gegenüber dem vorhergehenden Quartal (132.953) beziehungsweise 57 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal (213.420). Während in der Computerbranche mit 30.431 gestrichenen Stellen 28 Prozent weniger Arbeitnehmer ihren Hut nehmen mussten als noch im zweiten Quartal, stieg die Zahl der wegrationalisierten Arbeitplätze bei E-Commerce-Unternehmen um 82 Prozent. Einen Rekord liefert der Elektronikbereich, in dem mit 19.716 Stellenstreichungen 175 Prozent mehr Jobs abgebaut wurden als noch im vorhergehenden Quartal.

Bei den Stellenstreichungen im dritten Quartal handelt es sich um die insgesamt niedrigste Entlassungsrate im Technologiebereich seit dem vierten Quartal 2000. Dies sei jedoch noch kein Indikator für eine grundsätzliche Erholung des angeschlagenen Sektors, so Firmenchef John Challenger. (kf)

0 Kommentare zu diesem Artikel
893760