2060919

Techtool Pro geht in Runde 8 und bietet zusätzliche Prüfroutinen

17.03.2015 | 06:52 Uhr |

Die Entwicklerschmiede Micromat stellt seine Software-Sammlung zur Prüfung und Reparatur von Festplattenproblemen in Version 8 vor – inbegriffen ist jetzt auch das vorher separat angebotene Containerprogramm Techtool Protogo.

Zu den bisher schon verfügbaren Funktionen wie Analyse, Wartung und Reparatur von Festplatten einschließlich SSDs bietet Techtool Pro 8 nun auch die Überprüfung von Sensoren auf dem Mac-Motherboard. Über mehr als 100 elektrische oder Temperatursensoren könne das Tool gegebenenfalls testen und Normabweichungen melden. Auch Lüfter und Akkus in Macbooks überwacht TechTool Pro 8 nunmehr auf ihre Funktionalität und Zuverlässigkeit, verspricht der Entwickler. Und das Festplatten-Utility bringt nun gleich noch Techtool Protego kostenlos mit. Damit lassen sich bootfähige diagnostische Geräte wie USB-Sticks oder externe Festplatten mit Techtool Pro und anderen Utilities erstellen, von denen man im Notfall startet und den Mac überprüfen und im günstigen Fall reparieren kann.

Techtool Pro 8 arbeitet laut Micromat auch mit den jüngsten Mac-Modellen zusammen und unterstützt OS X 10.10 Yosemite. Die minimalen Systemvoraussetzungen liegen bei OS X 10.8 und einem Intel-Mac. Neu kostet das Tool 100 US-Dollar (Download-Version), das Upgrade von früheren Versionen (auch Protogo) schlägt mit 40 US-Dollar zu Buche, hierfür ist eine Seriennummer erforderlich. Man erhält das Ganze auch auf DVD, die jedoch nicht startfähig ist und zusätzlich 13 US-Dollar für den Versand kostet.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2060919