1078194

Bieterschlacht um iPhone-Prototyp auf Ebay

06.07.2011 | 10:03 Uhr |

Ein iPhone 4 sorgt bei Ebay derzeit für eine heiße Bieterschlacht. Der Grund: Das Modell ist ein Prototyp. Der Kaufpreis stieg zwischenzeitlich auf über 100.000 US-Dollar. Doch anscheinend waren nicht alle Angebote ernst gemeint und wurden wieder zurückgezogen, denn mittlerweile liegt das Höchstgebot wieder im vierstelligen Bereich.

Immer noch ein stolzer Preis für ein Telefon, das der Verkäufer als nicht funktionsfähig beschreibt. Nach seiner Aussage handelt es sich um ein Testgerät. Auf den beigelegten Fotos ist zu sehen, dass das iPhone die berühmten XXX-Kombinationen auf der Rückseite hat, wie schon das 64-GB-iPhone oder der Prototyp von Gizmodo .

Außerdem ist in das Glas der Vorderseite das Kürzel DF1692 eingraviert. Diese Kennung dürfte Apple dabei helfen, den Mitarbeiter ausfindig zu machen, der das Gerät verwendete. Eine weitere Abweichung vom Serienmodell sind die unbeschrifteten Lautstärke-Tasten.

Nach Angaben des Anbieters handelt es sich um eine GSM-Version ohne Wasserschäden. Das hätte er nach dem Abnehmen der Rückseite herausgefunden. Welche Speicherkapazität das bei Ebay angebotene Modell hat, ist unklar. Es lässt sich nicht aktivieren und auf der Rückseite steht nur XX als Angabe. Der iPhone-4-Prototyp wird deshalb auch ohne Garantie verkauft.

Die Bieter scheint das nicht zu stören. Das Höchstgebot liegt zur Zeit bei 1.725 US-Dollar. Ein funktionsfähiges Neugerät kostet bei Apple ab 649 Dollar ohne Vertrag. Zwischenzeitlich lag der Preis sogar bei über 100.000 Dollar. Doch diese Angebote waren offenbar nicht ernst gemeint und wurden kurze Zeit später wieder zurückgezogen. Allerdings könnte sich der Preis wieder in diese Richtung bewegen. Immerhin sind bis Auktionsende noch sieben Tage Zeit. powered by AreaMobile ( bw )

0 Kommentare zu diesem Artikel
1078194