926850

Telefone mit Megapixeln

28.09.2004 | 16:28 Uhr |

Die Zeiten sind vorbei, in denen Handys nur in bescheidener VGA-Auflösung Fotos schießen konnten. Auf der Branchenmesse photokina in Köln (noch bis 3. Oktober) sind gleich mehrere neue Megapixel-Handys zu sehen.

Dazu gehört zum Beispiel das S700i von Sony Ericsson, das mit seinem großen Display und seinem digitalen Achtfach-Zoom auf den ersten Blick wie eine reguläre Digitalkamera wirkt. Erst nach dem Aufklappen zeigt sich, dass es auch über die Funktionen eines Mobiltelefons verfügt und daneben auch MP3-Dateien abspielt. Die Auflösung der S700i von 1,3 Millionen Pixel hätte vollwertigen Digitalkameras noch vor wenigen Jahren durchaus zur Ehre gereicht. Sony-Sprecherin Myriam Hoffmann glaubt, dass damit noch nicht das Ende der Entwicklung erreicht ist: «Es gibt noch Spielraum nach oben, sowohl bei der Auflösung wie beim Objektiv.» Das S700i soll ohne Vertrag 749 Euro kosten. Auch bei Nokia ist man von der Verschmelzung von Fotografie und Telekommunikation überzeugt: «Wir prognostizieren, dass bereits im kommenden Jahr drei von vier digitalen Aufnahmegeräten Mobiltelefone mit integrierter Kamera sein werden», sagt Juha Putkiranta, Vizepräsident des finnischen Unternehmens, das in diesem Jahr erstmals auf einer photokina vertreten ist. Das Nokia 6670 Smartphone verfügt über knapp eine Million Bildpunkte und kann über sein Vierfach-Digitalzoom auch Videosequenzen aufnehmen. Fotos können über einen Editor direkt auf dem Display beschnitten und umrahmt sowie über Bluetooth-Funktechnik ausgedruckt werden. Stehende wie bewegte Bilder lassen sich laut Nokia komfortabel versenden. Das Triband-Mobiltelefon soll ohne Vertrag rund 500 Euro kosten. Exakt 679 Euro ohne Vertrag kostet Samsungs erstes Megapixel- Camera Phone, das Triband-Handy SGH-P730. Viel Wert wurde bei der Entwicklung nach Angaben des Herstellers auf den Komfort beim Aufnehmen der Fotos gelegt. So erleichtert das frei schwenkbare Display das Fotografieren der Motive wie das Betrachten der Aufnahmen. Mit geringerer Auflösung lassen sich Videos in Spielfilmlänge von 100 Minuten aufnehmen. Auch das SGH-P730 übernimmt Organizer-Funktion und kann zusätzlich MP3-Dateien abspielen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
926850