890590

Telefonieren und Surfen kaum noch billiger

02.04.2002 | 13:54 Uhr |

Die Nutzung von Telefon und Internet ist im März im Jahresvergleich nur noch wenig billiger geworden. Wie das Statistische Bundesamt (DESTATIS) am Dienstag in Wiesbaden mitteilte, sanken die Preise für diese Dienstleistungen um 1,2 Prozent. Das war der geringste Rückgang seit 1998. Im Februar 2002 waren Preise noch um 2,7 Prozent gesunken.
Auslandsgespräche im Festnetz wurden nach Angaben der Statistiker sogar um 1,6 Prozent teurer. Insgesamt stiegen die Preise für das Telefonieren im Festnetz um 0,1 Prozent, Inlandsgespräche lagen auf dem Preisniveau des Vorjahres. Das Mobiltelefonieren wurde um 5,5 Prozent günstiger, die Preise für die Internetnutzung blieben unverändert. Im Vergleich zum Februar sanken die Preise für das Telefonieren im Festnetz um 0,3 Prozent. dpa

0 Kommentare zu diesem Artikel
890590