997897

Telegraph-Verlag steigt von Microsoft auf Google Apps um

21.07.2008 | 08:20 Uhr |

Die Telegraph Media Group, unter anderem Herausgeber der bekannten britischen Zeitung Daily Telegraph, hat sich gegen ein Update ihrer Microsoft-Office-Installationen entschieden - und für Google Apps.

1.400 Mitarbeiter des Unternehmens können in Zukunft mit Googles web-basierten Anwendungen arbeiten. Der CIO (Chief Information Officer) Paul Cheesbrough erklärte gegenüber der Macworld UK, dass das Unternehmen bisher Office 2003, Exchange 2003 und Windows XP eingesetzt habe und über ein Update im nächsten Jahr nachdachte. Um Alternativen zu überprüfen, setzten zehn Prozent der Mitarbeiter testweise Google Apps ein. Das Ergebnis sei sehr positiv gewesen. Letztendlich habe auch das "Fragezeichen, das über Windows Vista hängt" die Entscheidung vereinfacht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
997897