873538

Telekom auf Einkaufstour in Spanien

04.09.2000 | 00:00 Uhr |

Die Deutsche Telekom will mit Macht im Ausland expandieren. Nach einem Bericht der Wirtschaftszeitung "Expansion" will T-Online die Internet-Tochter Ya.com des spanischen Fernmeldeanbieters Jazztel für 500 Millionen Euro übernehmen. Die Verhandlungen seien weit fortgeschritten und könnten noch diese Woche abgeschlossen werden, schrieb das Blatt am Wochenende. Die Telekom biete 100 Millionen Euro in bar und etwa 400 Millionen Euro in T-Online-Aktien, hieß es weiter. Der deutsche Konzern wolle damit den Sprung nach Spanien, Portugal und Lateinamerika schaffen. Jazztel wäre seinerseits künftig zu etwa einem Prozent an T-Online beteiligt.
Ya.com bietet einen kostenlosen Internet-Zugang und zählte Ende März etwa 250000 Kunden. Das seit Juni 1999 bestehende Unternehmen sollte im vergangenen Frühling eigentlich an die Börse gebracht werden. Angesichts der schwachen Konjunktur der Technologiewerte hatte Firmenchef Martin Varsavsky das Vorhaben aber auf Eis gelegt. Jazztel schloss das zweite Quartal dieses Jahres mit einem Verlust vor Steuern von 28,2 Millionen Euro und einem Umsatz von 34,2 Millionen Euro ab.
Im März hatten sich Jazztel und Deutsche Telekom im Bieterkonsortium Movilweb ohne Erfolg um eine UMTS-Mobilfunklizenz in Spanien beworben. Im Herbst wollen sie erneut gemeinsam bei einer Lizenzvergabe in Portugal antreten. Die Übernahmeverhandlungen seien durch den überraschenden Rücktritt von T-Online-Chef Wolfgang Keuntje kurzfristig ins Stocken geraten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
873538