931438

Telekom erwibt bisher knapp eine Millionen T-Online-Aktien

28.01.2005 | 11:00 Uhr |

Der Deutsche Telekom sind bislang knapp eine Million Aktien der Internettochter T-Online zum Kauf angeboten worden.

Die Telekom kontrolliert damit 74,01 Prozent der Darmstädter Gesellschaft, wie der Konzern am Freitag in Bonn mitteilte.
Die Telekom will Europas führenden Internetanbieter per Aktientausch und Barabfindung vollständig übernehmen. Zweitgrößter Aktionär nach der Telekom ist der französische Mischkonzern Lagardere mit 5,7 Prozent. Die Kosten für den Rückkauf schätzt das Unternehmen auf rund drei Milliarden Euro.
Die beiden Unternehmen hatten sich am Dienstag auf ein Umtauschverhältnis geeinigt. Demnach bewertet das Umtauschangebot die T-Online-Papiere schlechter als das Barangebot. Analysten raten daher überwiegend zur Annahme des Barangebots, das noch bis zum 4. Februar läuft.

0 Kommentare zu diesem Artikel
931438