893740

Telekom kündigt weiteren Stellenabbau an

04.10.2002 | 10:03 Uhr |

MÜNCHEN ( COMPUTERWOCHE ) - Die Deutsche Telekom will in den kommenden Jahren noch mehr Stellen abbauen als geplant. Wie das Unternehmen mitteilte, sollen allein im Jahr 2003 in der Festnetzsparte T-Com 14.000 Stellen gestrichen werden. Bis zum Jahr 2005 ist vorgesehen, dass insgesamt 29.500 Arbeitsplätze wegfallen. Damit will der Bonner Konzern das Ergebnis verbessern und seinen Schuldenberg von reduzieren. Der Arbeitsplatzabbau solle sozialverträglich durch die Streichung offener Stellen, die Nutzung von Fluktuation, die Anpassung der Fremdvergabe sowie Verschiebung von Personal in eine neue, interne "Personalserviceagentur" vonstatten gehen, erklärte das Unternehmen weiter. (tc)

0 Kommentare zu diesem Artikel
893740