877532

Telekom peilt zweistelligen Gewinnanstieg an

24.04.2001 | 00:00 Uhr |

Die Deutsche Telekom will im Geschäftsjahr 2001 ihren
Gewinn wieder zweistellig verbessern. Vor Beginn der Bilanzvorlage am
Dienstag in Bonn teilte das Unternehmen mit, dass die
Ergebnisverbesserung vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA)
im wesentlichen aus Geschäft der Tochterfirma T-Mobile International
kommen soll. Dieser Trend habe sich bereits in den ersten drei
Monaten mit einem Plus der Mobilfunkerträge um 68 Prozent auf 590
Millionen Euro bestätigt. An der Börse legte die T-Aktie nach
Bekanntwerden der Zahlen zum Börsenauftakt um rund drei Prozent auf
29,65 Euro zu.

Im vergangenen Jahr hatten vor allem die hohen Kosten für die
Gewinnung von Neukunden die Bilanz der Telekom verhagelt. Ein
Absinken des Konzernüberschusses auf Null verhinderte die Telekom
unter anderem nur durch die Abgabe von Beteiligungen und dem
Teilverkauf des TV-Kabelnetz. Insgesamt erwirtschaftete das
Unternehmen einen Gewinn von 5,9 Milliarden Euro. Ursprünglich hatte
der Bonner Konzern noch einen deutlich höheren Betrag angegeben,
diesen wenig später aber durch eine milliardenschwere
Wertberichtigung des Immobilienvermögens nach unten korrigiert.
dpa

0 Kommentare zu diesem Artikel
877532