1458130

Telekom startet gut ins neue Geschäftsjahr

13.05.2004 | 09:52 Uhr |

Die Deutsche Telekom hat im ersten Quartal ihren operativen Gewinn leicht gesteigert und ihr Jahresergebnis bestätigt.

Die Zuwächse in den Sparten T-Mobile, T-Online sowie T-Systems hätten die Rückgänge im Bereich Konzernzentrale mehr als ausgeglichen, teilte der größte Telefonkonzern Europas am Donnerstag in Bonn mit. Trotz früherer gegenteiliger Beteuerungen führte die Beteiligung am Maut-Konsortium Toll Collect erneut zu einer hohen Belastungen. Für das Gesamtjahr rechnet die Telekom weiterhin mit einem EBITDA- Gewinn von mindestens 19,2 Milliarden Euro. Der bereinigte Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) kletterte im Auftaktquartal auf 4,585 (4,476) Milliarden Euro und der Umsatz auf 13,986 (Vorjahr: 13,618) Milliarden Euro. Analysten hatten im Schnitt mit einem EBITDA-Gewinn von 4,62 Milliarden Euro und einem Umsatz von 14,11 Milliarden Euro gerechnet. Beim Überschuss verbuchte die Telekom einen Rückgang auf 169 (853) Millionen Euro, der damit deutlich unter der Analystenerwartung von 435 Millionen Euro lag. Neben dem Wegfall von positiven Steuereffekten belastete die Beteiligung an Toll Collect den Gewinn. Nach einer Überarbeitung der Pläne seien 148 Millionen Euro zurückgestellt worden, hieß es. Bereits im vierten Quartal hatte das Maut-Debakel den Konzerngewinn um 442 Millionen Euro geschmälert.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1458130