1781971

Update: Telekom erhöht Drossel auf 2 MBit/s

12.06.2013 | 09:42 Uhr |

Laut eines Berichts des bekannten Bloggers Carsten Knobloch will die Telekom die geplante Drosselgeschwindigkeit auf 2 MBit/s erhöhen.

Bisher hatte der Bonner Konzern geplant, die Bandbreite auf 384 kBit/s zu reduzieren, wenn Nutzer in Zukunft die Datengrenze ihres Tarifs überschreiten. Damit wäre selbst Webbrowsing kaum möglich. 

Zwei MBit/s reichen zum einfachen Internetsurfen und für E-Mails , Videostreams sind damit jedoch - falls überhaupt - nur in minimaler Qualität möglich. Selbst für Musikstreaming wie bei iTunes Match würde dies nur knapp reichen. Knobloch will aus zwei Quellen erfahren haben, dass die Telekom diese Planänderung am Mittwoch vorstellen will.

Die Pläne haben der Telekom viele Beschwerden eingebracht. So fürchten Kritiker, dass die Telekom eine Art Zweiklassen-Internet schaffen wolle. Bestimmte Dienste will die Telekom nicht in das angerechnete Volumen einbeziehen.

Update: Telekom hat heute in einer Pressemitteilung offiziell bekannt gegeben, dass die Datengrenze auf 2 Mbit/s statt 384 kBit/s ab 2016 liegen wird.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1781971