926522

Telekom will für T-Online eigene Aktien bieten

15.09.2004 | 13:16 Uhr |

Köln - Für die vollständige Übernahme ihrer Internet-Tochter T-Online prüft die Deutsche Telekom nach einem Magazinbericht die Ausgabe eigener Aktien.

Als Alternative zur Übernahme der verbliebenen 26,1 Prozent käme ein Rückkauf gegen Bargeld in Frage, der die Telekom-Kasse aber mit rund drei Milliarden Euro stark belasten würde, berichtet das Magazin "Capital" am Mittwoch vorab. Die Zahlung einer Dividende wäre damit erschwert.

Dem Bericht zufolge ist ein Kauf der T-Online-Papiere wie von Aktionärsvertretern gefordert zum Ausgabekurs von 27 Euro "völlig ausgeschlossen". Die Deutsche Telekom hatte in der vergangenen Woche erstmals offiziell bestätigt, eine vollständige Eingliederung von T-Online zu prüfen. Eine Entscheidung ist nach früheren Konzernangaben nicht gefallen. Bei der Telekom war vorerst niemand für eine Stellungnahme erreichbar. Eine Sprecher von T-Online wollte den Bericht nicht kommentieren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
926522