880466

Telelearning über das Internet

14.04.1998 | 00:00 Uhr |

Whitepine, Hersteller der Software für Videokonferenzen Cu-Seeme, arbeitet derzeit an einem Programm für Telelearning über das Internet. Classpoint, so der offizielle Produktname, liegt zur Zeit in einer Windows-Version vor, eine deutsche Mac-Fassung soll in den nächsten Monaten folgen.

Mit Classpoint lassen sich Web-basierte Videokonferenzen erstellen, wobei der "Lehrer" die volle Kontrolle über sämtliche Interaktionen besitzt. So lassen sich zum Beispiel Aufgaben stellen, HTML-basierte Lernmaterialien bereitstellen, und die Teilnehmer können sich zu Wort melden und ausgewählte andere Teilnehmer sehen. Classpoint basiert auf Quicktime 3.0 und unterstützt damit auch Video und Audio als Lernmedium.

Um die Software einzusetzen, benötigt man einen Meeting-Point-Server, der mit Classpoint ausgeliefert wird. Meeting-Point gibt es derzeit unter anderem für Windows NT. Ferner setzt Classpoint eine LAN-basierte oder Dial-up-IP-Verbindung mit mindestens 33,6 Kbps voraus. mst

Info: Whitepine, Telefon: 00 33/4 93/59 43 43, Fax: 24 76 06, Internet: www.wpine.com , Preis: ab 9500 Mark

0 Kommentare zu diesem Artikel
880466