998048

Tera Fractal: Fraktale im Mausbau

23.07.2008 | 08:52 Uhr |

Fraktal-Programme gibt es viele, TeraFractal 2.3 von Robin Stewart verfolgt allerdings ein eigenständiges Konzept: Anstatt kryptische Werte einzutragen, spielt der Anwender mit Blöcken, die man rotieren und skalieren kann.

Das Ergebnis der Manipulation zeigt die Software in Echtzeit an. Wie das genau funktioniert, zeigt ein Video . Als Ausgabeformate stehen JPG und PNG zur Verfügung, letzteres bis zu einer Größe von 8000 mal 8000 Pixeln. Die nicht-kommerzielle Nutzung ist kostenlos. 162 Kilobyte - Download - mindestens Mac OS X 10.4 - kostenlos, für eine kommerzielle Nutzung bittet der Entwickler um eine Nachricht an ihn

0 Kommentare zu diesem Artikel
998048