1016279

Realbasic 2009r1

26.03.2009 | 18:46 Uhr |

Anfang März erschien Realbasic 2009 Release 1. Seit einigen Versionen konzentriert sich Hersteller Realsoftware auf eine bessere Produktqualität. Allein in dieser Version finden sich 100 Fehlerkorrekturen.

Realbasic 2009r1 kommt mit vielen Fehlerbereinigungen und neuen Funktionen.
Vergrößern Realbasic 2009r1 kommt mit vielen Fehlerbereinigungen und neuen Funktionen.

Zu den wichtigen Neuerungen gehört die Erweiterung der OpenAsPicture und SaveAsPicture Methoden in der Folderitem-Klasse. Diese Funktionen unterstützen jetzt das Lesen und Schreiben von Bildern mit Alpha-Kanal. Das funktioniert mit PNG- und TIFF-Bildern. JPEG Bilder können keinen Alpha Kanal haben. Da die Realbasic-Entwicklungsumgebung in Realbasic selber geschrieben ist, können sie auch Bilder in ein Projekt mit Alpha Kanal importieren.

Wenn man mit der Graphics-Klasse in ein Canvas-Steuerelement zeichnet, sieht dies unter Mac-OS X und Linux gut aus, denn dort zeichnet sie zunächst in einen Puffer, der erst am Ende in einem Rutsch dargestellt wird. Windows puffert die Grafik nicht, so dass man dort zusehen kann wie das Programm zeichnet. Die Folge: es flackert. Man sollte für das Canvas die neue DoubleBuffer-Eigenschaft auf "true" setzen. Dann verhält es sich auch unter Windows wie bei den anderen Systemen. Bisher musste man diese Funktion selber programmieren.

Das Checkbox-Steuerelement kann jetzt auch einen dritten Zustand haben: Neben dem bisherigen Zuständen "an" und "aus" gibt es jetzt noch "unentschieden". Auch für Checkboxen in einer Listbox kann man diesen neuen Zustand einsetzen.

Das Checkbox-Steuerelement kann jetzt auch einen dritten Zustand haben: Neben dem bisherigen Zuständen "an" und "aus" gibt es jetzt noch "unentschieden".
Vergrößern Das Checkbox-Steuerelement kann jetzt auch einen dritten Zustand haben: Neben dem bisherigen Zuständen "an" und "aus" gibt es jetzt noch "unentschieden".

Benutzt man Code zum automatischen Debuggen und braucht den Namen einer Methode in der Methode selber, wird die neue Konstante CurrentMethodName interessant. Damit erfährt man den aktuellen Namen der Methode. Zum Beispiel lautet der Inhalt im Open Event des Fensters Window1 "Window1.Open".

Neu sind auch kleine Änderungen wie die neuen Eigenschaften HeaderHeight und RowHeight in der Listbox-Klasse oder die neue TrueWindow-Eigenschaft in einer RectControl-Klasse.

Für Steuerelemente in einem ContainerControl zeigt die Eigenschaft Window auf dieses ContainerControl während TrueWindow auf das eigentliche Fenster zeigt.

Kleine Verbesserungen gibt es auch in der Entwicklungsumgebung selbst. Realbasic kann das letzte Projekt automatisch beim nächsten Start öffnen. Vervollständigt man Wörter über Tab, wird jetzt das Popupmenü mit Icons dargestellt. Dadurch sieht man direkt, welche Wörter zum Beispiel Klassennamen sind.

Vervollständigt man Wörter über Tab, wird jetzt das Popupmenü mit Icons dargestellt. Dadurch sieht man direkt, welche Wörter zum Beispiel Klassennamen sind.
Vergrößern Vervollständigt man Wörter über Tab, wird jetzt das Popupmenü mit Icons dargestellt. Dadurch sieht man direkt, welche Wörter zum Beispiel Klassennamen sind.

Zu den Neuerungen gehört für deutsche Kunden, dass die Oberfläche von Realbasic mehrsprachig ist. Alle Texte bis auf die Sprachreferenz sind nun auf Deutsch. Möchte man lieber Englisch verwenden, kann man im Finder das Infofenster zum Realbasic-Programm öffnen und dort einzelne Sprachen ausschalten.

Alle Texte bis auf die Sprachreferenz sind nun auf Deutsch. Möchte man lieber Englisch verwenden, kann man im Finder das Infofenster zum Realbasic-Programm öffnen und dort einzelne Sprachen ausschalten.
Vergrößern Alle Texte bis auf die Sprachreferenz sind nun auf Deutsch. Möchte man lieber Englisch verwenden, kann man im Finder das Infofenster zum Realbasic-Programm öffnen und dort einzelne Sprachen ausschalten.
0 Kommentare zu diesem Artikel
1016279