1234789

iTether verschwindet nach einem Tag aus iTunes Store

30.11.2011 | 07:07 Uhr |

Nicht jeder Mobilfunkcarrier wird glücklich über die App iTether sein, die Apple in der Nacht zum Dienstag für den App Store freigegeben hat

App Store Logo
Vergrößern App Store Logo

Die 12 Euro teure App iTether machte das iPhone zum Funkmodem für Mac und PC, lies also per USB verbundene Geräte über den Datentarif des Smartphones in das Internet. Dabei war egal, ob der Anwender eine Tethering-Klausel in seinem Vertrag hattte. Interessant dürfte die App vorwiegend für Nutzer haben, die an Altverträge ohne Tethering gebunden sind. Für die Nutzung von iTether benötigte der Rechner jedoch noch eine Software auf seinem Mac oder PC, die der Hersteller auf seiner Website zum Download anbietet.

Apple hatte zu Tethering-Apps bisher eine ablehnende Haltung eingenommen, die App Handy Light , sie sich als Taschenlampe tarnte und heimlich die Verbindung herstellte, hatte Apple im Juli 2010 nach nur wenigen Stunden wieder aus dem App Store entfernt, zwei Jahre zuvor hatte sich die App NetShare auch nicht lange halten können.

iOS erlaubt seit Version 4.x Tethering über Wi-Fi oder Bluetooth, Tethering-Option im Handy-Vertrag vorausgesetzt.

Update: Offenbar wiederholte iTether die Karierre ihrer Vorgänger, ab heute morgen ist die App wieder aus dem iTunes Store verschwunden. Google Suche findet den Verweis auf die App noch in ihrem Cache, der Link auf iTunes Store landet aber mittlerweile im Niergendwo.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1234789