1042150

Mobilfunker verlangen hohes Pfand für SIM-Karte

15.11.2010 | 12:03 Uhr |

Augen auf, wenn der Mobilfunk-Vertrag ausläuft: Einige Mobilfunk-Anbieter berechnen mit den letzten Monatsabrechnungen fast 30 Euro Pfand, wenn die SIM-Karte nicht zurückgeschickt wird.

Micro-SIM-Karten
Vergrößern Micro-SIM-Karten

Darauf hat die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen am Freitag hingewiesen. Die Verbraucherschützer äußerten Zweifel an den Pfand-Klauseln im Kleingedruckten, zumal die Begründungen variierten. Ein Anbieter habe sich auf den Datenschutz, ein anderer auf den Umweltschutz berufen. Ein Dritter habe argumentiert, die SIM-Karten seien Eigentum des Netzbetreibers, was diesen aber neu gewesen sei. Möglicherweise sei es doch nur bloß darum gegangen, einen Ersatz für die von den Gerichten gekippte "Deaktivierungsgebühr" für die SIM-Karten zu finden, mutmaßten die Verbraucherschützer.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1042150