943168

Teure Hausaufgaben: O2 erstattet Kunden Geld zurück

12.10.2005 | 10:10 Uhr |

o2 mmo2 abstract
Vergrößern o2 mmo2 abstract

Der Mobilfunkanbieter O2 hat mehreren Tausend Kunden Geld zurückerstattet. "Das sind rund 8.000 Kunden, die auf ein sittenwidriges Angebot im Internet reingefallen sind", sagte ein Unternehmenssprecher und bestätigte damit einen Bericht des ARD-Magazins "Plusminus". Die durchschnittliche Schadenssumme liege bei rund 100 Euro. Jeder betroffene Kunde habe von O2 ein persönliches Entschuldigungsschreiben erhalten, in dem auch über die Gutschrift der strittigen Beträge informiert werde. Die Internetseiten der unseriösen Anbieter seien vom Netz genommen worden, sagte der Sprecher.

Mit dem Bezahlsystem seien zwischen Juli und August vor allem bei Kindern und Jugendlichen abkassiert worden. Auf Internetseiten wie "hausaufgaben.de" schloss der Nutzer mit Eingabe seiner Handynummer und einem PIN-Code automatisch ein Abonnement in Höhe von 9,98 Euro pro Tag ab. Die Abrechnung erfolgte über die Mobilfunkunternehmen. Betroffen sind auch die anderen Mobilfunkanbieter: Alleine bei T-Mobile soll es laut dem Fernsehbericht über 20.000 betroffene Kunden geben. Ein T-Mobile-Sprecher bestätigte die Zahl nicht. Die Telekom-Tochter will sich dafür einsetzen, dass die Kunden ihr Geld zurückerhielten. "Wir werden dies den Anbieter unmissverständlich klar machen", sagte der Sprecher. (dpa)

0 Kommentare zu diesem Artikel
943168