1029659

Papyrus Autor 3: Autorensoftware mit Stilhilfe

21.12.2009 | 10:25 Uhr |

"Weihnachts-Version" nennen die Entwickler die neue Ausgabe des Schreibprogramms speziell für Autoren: Es sei eher eine "sanfte Evolution" denn eine Revolution, in der man vor allem auf Anwenderwünsche reagiert habe.

Papyrus 3
Vergrößern Papyrus 3

Mit Papyrus Autor sollen sich Schriftsteller, Redakteure und andere Angehörige der schreibenden Zunft ganz auf Text und Ausdrucksweise konzentrieren können. Mit dem integrierten Duden-Korrekturwörterbuch wird man nach Wunsch automatisch auf Fehler, aber auch auf auffällige Wortwiederholungen und andere Ausdrucksschwächen aufmerksam gemacht. Interessant für Mac-User ist besonders die jetzt eingebundene Spotlight-Suche. Als weitere Neuerungen in Papyrus Autor III, das unter anderem nach Wünschen des Bestseller-Autors Andreas Eschbach entworfen wurde, nennt R.O.M. Logicware:

  • Zentriert dargestellte Ansicht des Textbereichs, damit direkt verbunden die

  • Multiplen Klemmbretter

  • Autokorrektur häufiger Schreib- und Tippfehler (abschaltbar)

  • Papyrus-interner Notizblock

  • Dialog »Inhaltsübersicht« verbessert und erweitert

  • Rechtschreibprüfung für jedes Dokument einzeln an- und abschaltbar

  • Neue Icons für die Symbolleiste für häufige / wichtige Funktionen

  • Normseiten für neue Projekte

Papyrus Autor III läuft ab Mac-OS X 10.3.9, Duden Korrektor 6.0 lädt man separat herunter, eine Demoversion ist verfügbar. Bei Gefallen kostet die Textverarbeitung 149 Euro.

Info: R.O.M. Logicware

0 Kommentare zu diesem Artikel
1029659