938379

ThinkFree Office 3.0 verspricht bessere Kompatibilität

30.06.2005 | 12:13 Uhr |

Das auf Java-Programmierung basierende Büropaket ThinkFree Office 3.0 wirbt mit verbesserter Kompatibilität zu den Office-Komponenten von Microsoft und bringt neue Funktionen.

ThinkFree Office Logo Abstract
Vergrößern ThinkFree Office Logo Abstract

ThinkFree Office 3.0 enthält an die Bedienoberfläche von Microsoft Office angelehnte Komponenten zur Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Präsentation und soll mit dem Redmonder Vorbild zu über 90 Prozent kompatibel sein. Dafür verlangen die Hersteller 50 US-Dollar, deutlich weniger als für das Paket von Microsoft zu bezahlen ist, das dort freilich noch eine Datenbank (Access für Windows) zu bieten hat. Ein weiterer Vorteil von ThinkFree Office 3.0 ist, dass es auf Grund seiner plattformübergreifenden Java-Programmierung sowohl unter Windows, Linux als auch Mac-OS X läuft. Demnächst soll es das Paket für Mac-OS X auch in deutscher Sprache geben. Zu den Neuheiten gehört unter anderem ein Dialog zum direkten Speichern einer Datei als PDF. Außerdem unterstütze es nun für das von Microsoft verwendete Office-Dateiformat XML für Word und Excel. Eine Demoversion mit ThinkFree Write 3.0, ThinkFree Calc 3.0 sowie ThinkFree Show 3.0 ist ebenfalls erhältlich und läuft 30 Tage ohne Funktionseinschränkungen.

Info: ThinkFree Office 3.0

0 Kommentare zu diesem Artikel
938379