1178125

Intel: Thunderbolt-Anschlüsse des Mac kompatibel mit Glasfaser

27.09.2011 | 07:19 Uhr |

Wenn Intel die Thunderbolt-Technik auf Glasfaser umstellen wird, werden aktuelle Macs mit Thunderbolt-Anschluss kompatibel sein, hat der Intel-Sprecher Dave Salvator dem IDG News Service bestätigt

06-Thunderbolt Logo
Vergrößern 06-Thunderbolt Logo

Schon im kommenden Jahr sollen die ersten Glasfaserkabel bereitstehen, erklärt Salvator weiter, der genaue Zeitpunkt und die Preise stehen jedoch noch nicht fest. Erst kürzlich hatte Intel auf der IDF noch gesagt, dass die Umstellung von Thunderbolt auf Glasfaser noch Jahre dauern könnte, da sich die Kupfertechnik als überraschend leistungsfähig erweise und Glasfaser noch zu teuer sei. Den Hochgeschwindigkeitsdatenbus Thunderbolt hatte Intel unter dem Codenamen Light Peak entwickelt und zur Markteinführung im Frühjahr 2010 zunächst auf Kupfer gesetzt.

Glasfaser werde im Gegensatz zu Kupfer Daten bei hoher Geschwindigkeit auch über längere Strecken transportieren können, bei Kupfer sind sechs Meter die Grenze für die erreichbaren 10 Gbps. Im kommenden Jahr werden mit Acer und Asustek erstmals auch Hersteller von Windows-PCs Thunderbolt in ihre Produkte integrieren. Am Thinderbolt-Nachfolger, der auf Silizium-Photonik setzen soll, arbeiten laut Intel bereits die Ingenieure des Chip-Herstellers, marktreif soll die Technologie im Jahr 2015 sein und dann fünfmal höhere Datenübertragungsraten gewährleisten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1178125