995577

Tilt Scream Pong: Schreien für den Sieg

19.06.2008 | 14:59 Uhr |

Im Jahr 1972 spielte man Pong von Atari noch auf großen Geräten in Spielhallen. Mit Tilt Scream Pong und einem Apple-Laptop geht es deutlicher kleiner und interaktiver zu.

Tilt Scream Pong ist Open Source und nutzt die Sudden Motion Sensor-Technologie in Apple-Laptops, die mit dem 2005 iBook eingeführt wurde und in die seit 2006 vorgestellten Produktlinien Macbook und Macbook Pro einging. Diese Bewegungssensoren sichern eigentlich die Festplatten der Geräte bei einem Sturz. Damit lässt sich Tilt Scream Pong spielen: Man steuert einen an der unteren Bildschirmkante verschiebbaren Schläger durch Hin- und Herbewegen des Laptops über die gesamte Displaygröße, um so einen bunten Ball möglichst lange im Spiel zu halten, wobei der Schwierigkeitsgrad mit der Spieldauer ansteigt. Der Clou dabei: Die Größe des Schlägers lässt sich durch Schreien verändern. Ein Video auf der Site des Entwicklers zeigt, wie es funktioniert. Tilt Scream Pong_0_05 steht kostenlos zur Verfügung.

Info: Future Feeder

0 Kommentare zu diesem Artikel
995577