921236

Tim Berners-Lee erhält eine Million Euro für das WWW

16.04.2004 | 12:11 Uhr |

Tim Berners-Lee hat heute den mit einer Million Euro dotierten "Millennium Technology Prize" der finnischen Technology Award Foundation erhalten, der ihm im Rahmen einer Feier in Espoo überreicht wurde.

Die Euro-Million ist die größte Summe, die der 48-Jährige zusammenhängend für seine Erfindung des World Wide Web (WWW) erhalten hat, das er 1991 am Schweizer Kernforschungszentrum CERN aus der Taufe hob. Nicht eben üppig angesichts der vielen Dotcom-Firmengründer, die auf dem Höhepunkt des Internet-Booms im Handumdrehen zu Millionären wurden.

In seinen 1999 veröffentlichten Memoiren "Weaving the Web" schreibt Berners-Lee (den unlängst auch die britische Königin zum Ritter schlug), er habe einmal erwogen, selbst eine Start-up-Firma zu gründen und aus seiner Erfindung Kapital zu schlagen, diesen Plan aber als zu riskant verworfen. Stattdessen entschied er sich für ein Akademikergehalt am Massachusetts Institute of Technology (MIT). Derzeit leitet Berners-Lee das gemeinnützige World Wide Web Consortium (W3C) und arbeitet an der Weiterentwicklung des Internet in Richtung freier Ausdrucksmöglichkeiten und globaler Zusammenarbeit. (tc)

0 Kommentare zu diesem Artikel
921236