1807240

Tim Cook spricht mit China Mobile

01.08.2013 | 12:35 Uhr |

Auf seiner dritten China-Reise als Apple-CEO hat Tim Cook sich mit dem Chef des größten chinesischen Providers China Mobile getroffen, wie dieser der Nachrichtenagentur Reuters bestätigte.

Xi Guohua erklärte , die Gespräche hätten sich um mögliche Kooperationen mit Apple gedreht, ohne dabei ins Detail zu gehen. China Mobile bietet derzeit für sein Netz weder iPhone noch iPad an, die 750 Millionen Kunden des Providers würden Apple neue Wachstumschancen in China eröffnen. Zuletzt hatten dort die Geschäfte stagniert, Apple musste im dritten Quartal seines Geschäftsjahres einen deutlichen Umsatzrückgang bilanzieren.

Eine Kooperation könnte aber auch China Mobile nutzen, das zuletzt wegen geringer Annahme des 3G-Standards unter Druck geraten war, berichtet Reuters. Die chinesischen Behörden vergeben jedoch noch in diesem Jahr LTE-Lizenzen, höhere Internetgeschwindigkeiten sollen neue Smartphone-Kunden locken. Bisher verwende China Mobile einen eigenen 3G-Standard, der sich als weniger geeignet zeige als die 3G-Netze der Konkurrenten China Unicom und China Telecom.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1807240