2073652

Tim Cook stellt drastische Änderung der Medienlandschaft in Aussicht

28.04.2015 | 16:44 Uhr |

Im Rahmen der Bekanntgabe der Geschäftszahlen für das zweite Quartal 2015 äußert sich Apple CEO Tim Cook zu Veränderungen in der Medienlandschaft, an denen Apple beteiligt sein könnte.

Nur wenige Wochen vor dem Beginn der WWDC heizt Tim Cook die Gerüchte über eine neue Version des Apple TV an. Nachdem Cook während der Telefonkonferenz betonte, dass er große Veränderungen bei den Medien sieht, wollte er auf die Nachfrage eines Wall Street Analysten nicht genauer darauf eingehen, wie Apple an dieser Veränderung der Medienlandschaft beteiligt sein könnte.

Im Rahmen des "Spring Forward"-Events vor einigen Wochen kündigte Apple mit der (zeitlich limitierten) Exklusivität von HBO Now auf dem Apple TV allerdings bereits eine wichtige Partnerschaft an. Sollte Apple wie erwartet im Rahmen der WWDC tatsächlich den Apple TV grundlegend überarbeiten und an weiteren Partnerschaften für exklusive Inhalte arbeiten, könnte diese einen großen Einfluss auf die Medien (in den USA) haben.

Zusätzlich zu einer neuen Version des Apple TV wird auch schon seit Jahren über einen TV-Streaming-Dienst von Apple spekuliert, der den in den USA beliebten Kabelanschluss ersetzen soll. Für circa 35 US-Dollar pro Monat soll es mit dem neuen Service möglich sein, die Sender aller großen TV-Netzwerke zu empfangen.

Während die Veränderung der Medianlandschaft in den USA somit schon in ein paar Wochen beginnen könnte, dürfte es noch einige Jahre dauern bis Apple einen solchen neuen Dienst auch in anderen Ländern wie Deutschland an den Start bringen wird.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2073652