980277

Time Machine reagiert empfindlich auf Sonderzeichen

06.11.2007 | 12:07 Uhr |

Wer Time Machine benutzen will, sollte darauf achten, dass sein Mac nicht den falschen Namen trägt.

In einem Support-Dokument weist Hersteller Apple darauf hin, dass die Oberfläche der neuen Backup-Lösung gesicherte Daten sonst nicht mehr anzeigen könnte. Ausschließlich Klein- und Großbuchstaben sowie Ziffern seien für den Computernamen erlaubt, der sich in den Systemeinstellungen unter der Rubrik Sharing ändern lässt. Wer einen Namen trägt, der mit dem Buchstaben "s" endet, hat dort vielleicht bereits ein von Mac OS X falsch hinzugefügtes Genitiv-"s" ("Thomass Mac") durch einen Apostroph ersetzt. Er sollte nun einen anderen Namen für seinen Computer wählen - mit Bedacht, denn Apple verlangt für einen reibungslosen Einsatz von Time Machine, dass ein Anwender beim Wechsel auf einen neuen Mac den Namen seines Vorgängers weiter verwendet. Apple verspricht in dem zitierten Support-Dokument, neue Informationen zu veröffentlichen, sobald sie zur Verfügung stehen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
980277