1039609

Rechtschreibkontrolle auf dem iPhone 4

17.09.2010 | 12:36 Uhr |

iPhone 4 zeigt falsch geschriebene Wörter und bietet Korrekturen an

Die Autokorrektur gibt es schon länger auf dem iPhone, in iOS 4 sind aber einige Neuheiten hinzugekommen: Systemweit, zum Beispiel in allen Apps, in denen geschrieben wird, wie Mail und Notizen, ist jetzt eine Rechtschreibkontrolle eingebaut. Schreibt man ein Wort nicht korrekt, wird es im Text mit einer gepunkteten roten Linie unterstrichen.

Nachträglich ist es möglich, falsch geschriebene Worte zu berichtigen. Einmal tippen, und das iPhone schlägt mehrere Fundstellen aus seinem Wörterbuch als Korrektur vor. Tippt man auf die beste, wird der Fehler durch den Vorschlag ersetzt. Daneben ist es möglich, ein Wort auszuwählen und gezielt nach Ersetzungsmöglichkeiten zu suchen. Dazu markiert man das Wort wie gewohnt und tippt aber statt der bekannten "Kopieren" oder "Einsetzen" auf die neue Option "Ersetzen?…", die jetzt ganz rechts im Pop-up-Menü erscheint. Daraufhin durchsucht das iPhone sein Wörterbuch nach möglichen Ersetzungen und schlägt ähnliche Wörter für eine Ersetzung vor.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1039609