957488

Toast-Alternative Disco kommt in Beta-Phase

20.10.2006 | 10:40 Uhr |

Mit dem Brenn-Programm Disco arbeiten die Entwickler von AppZapper an einer kostengünstigen Alternative zu Toast. Am 23. Oktober erscheint nun die erste Beta-Version für alle Käufer einer Vorab-Lizenz. Disco soll per Drag-and-Drop zahlreiche Medien, von der CD bis hin zu Blu-ray und HD-DVD unterstützen, sobald Apple entsprechende Laufwerke verbaut.

Daneben erstellt das Tool Images und verteilt Dateien, wenn nötig, selbständig auf mehrere Rohlinge. In einem Inteview mit Ars Technica erklären die Disco-Entwickler wie die Idee zu dem Programm entstand und warum sie den Klassiker Toast zum Frühstück essen werden. So liegt der Ursprung von Disco in der Idee, eine einfache Kopier-Lösung für Discs zu programmieren. Nachdem dann die ersten Schritte gemacht waren, viel der Weg bis zur vollwertigen Brenn-Applikation nicht mehr schwer. Trotz ihres Slogans "We're having toast for breakfast" sehen sich die Programmierer nach eigenen Angaben nicht in direkter Konkurrenz zu Toast. Die Software fasse lediglich alle häufig genutzten Features von Toast in einem kleinen und umgänglichen Tool zusammen: "Toast ohne Ballast mit ein bisschen Spaß drin", fasst es Entwickler Austin zusammen. Disco bringt außerdem die Funktion "Discography" mit. Das Feature katalogisiert alle erstellten Discs inklusive der darauf gespeicherten Dateien und behält so eine Übersicht über gebrannte CDs und DVDs und deren Inhalte. Der Einführungs-Preis von Disco beträgt 14,95 US-Dollar.

0 Kommentare zu diesem Artikel
957488