922040

Toast kann bald Dual-Layer-DVDs brennen

11.05.2004 | 17:19 Uhr |

Roxio hat heute ein in Kürze kommendes Upgrade für Toast 6 Titanium angekündigt mit dem es erstmals auf dem Mac möglich sein wird, die neuen Dual-Layer DVD+Rs zu brennen - einen entsprechenden Brenner vorausgesetzt.

Bis zu 8,5 Gigabyte oder über drei Stunden DVD-Video passen auf die neuen Dual-Layer-Scheiben, soviel war bisher nur mit gepressten DVDs möglich. Professionelle Mac-Anwender müssen für das Mastering also nicht mehr unbedingt auf teure DLT-Bänder und -Laufwerke zurückgreifen.
Das Brennen auf Dual-Layer ist keine triviale Sache, denn der sogenannte "Layerbreak", die Nahtstelle in der zwischen den beiden Schichten umgeschaltet wird muss ermittelt und die Daten entsprechend verteilt werden. Eine DVD mit zwei Schichten ähnelt eher zwei DVDs mit 4.3 Gigabyte als einem grossen Datenträger mit 8.5 Gigabyte.
Toast 6 beherrscht mit dem Update das Brennen von Daten-DVDs bis zu 8.5 Gigabyte, das Kopieren von (unverschlüsselten) Dual-Layer-Video-DVDs und die Video-DVD-Erstellung von DVDs mit über drei Stunden Videomaterial. Zusätzlich hat Roxio in "Toast with Jam" Dolby Digital-Unterstützung integriert. Mittels Dolby Digital kann man über 70 Stunden Audiomaterial auf eine Dual-Layer-DVD als DVD Musikalbum brennen. Durch das besser als das normale AC3-Tonformat komprimierende Dolby Digital als Audiospur erhöht sich die Video-Speicherkapazität ausserdem auf vier Stunden.
Leider schweigt sich Roxio darüber aus, welche der noch sehr neuen Brenner das Update unterstützt, aber es ist von "OEM-Partnern" die Rede, "die derzeit Dual-Layer-Laufwerke auf den Markt bringen".
Roxio zufolge sollen registrierte Anwender das Update ab Juni kostenfrei von Roxios Webseite herunterladen können.

Info: www.roxio.com

0 Kommentare zu diesem Artikel
922040