921800

Tomorrow Focus noch knapp in Verlustzone

04.05.2004 | 12:03 Uhr |

Das Medienunternehmen Tomorrow Focus hat zum Start ins neue Jahr noch leicht rote Zahlen geschrieben.

Der Verlust vor Steuern sei im ersten Quartal von 0,8 auf 0,2 Millionen Euro reduziert worden, teilte die Tomorrow Focus AG (München) am Dienstag mit. Der Umsatz ging nach einem Beteiligungsverkauf von 12,1 auf 11,2 Millionen Euro zurück. Tomorrow Focus gehört mehrheitlich zum Burda- Verlag. Das Unternehmen betreibt Internet-Portale und gibt zusammen mit dem Focus Magazin Verlag den deutschen "Playboy" heraus.

0 Kommentare zu diesem Artikel
921800